The SuperConducTors

Sonja Tafelmeier & Vincenzo Galluzzo

Sonja Tafelmeier and Vincenzo Galluzzo get to know each other in 2015. The synergy effects of their two different approaches to technology and design are not so far away: in 2016, they are developing their own strategy merging design and technology, with which high-tech and high-fashion play together confidently. In the same year, Sonja & Enzo launched the high-tech fashion brand SuperConducTor with this new strategy and received the international invitation to tender for the New York Fashion Week. In the New York headquarters of Samsung USA they presented their brand in a world-wide first 4-level virtual reality fashion show.

Vincenzo continues to refine the innovation in high-tech applications: he is developing a surprising digital technology for bags and mobile transport units. It is obvious that smart innovations in accessories go far beyond the usual luxury goods market, with many possibilities for applications and target markets.

In the spring of 2017, the founders will meet scientists and engineers from the Fraunhofer Institute at the international trade fair Techtextil in Frankfurt am Main: they can immediately inspire the institute for their innovations. Sonja & Enzo are following the invitation of the Fraunhofer Institute IZM to Berlin, and during that exploratory talk a cooperation is agreed on site. Under these circumstances, Sonja & Vincenzo found a joint venture, the Vintecal GmbH, and embed the brand SuperConducTor in it. In the late autumn of 2017, the two founders meet Dr. Ulrich Wesser, who supports them in their technical conception, thus significantly expanding their team.

Now in October 2018 – after the first test bags are ready for implementating the technical innovations – the actual phase of technology elaboration begins: a fingerprint-controlled zipper that opens and closes semiautomatically – the ONE-TOUCH-SECURITY is created.

Sonja Tafelmeier und Vincenzo Galluzzo lernen sich 2015 kennen und die Synergieeffekte zweier unterschiedlicher Ansätze aus Technologie und Design lassen nicht lange auf sich warten: sie entwickeln 2016 ihre Design- und Technologiestrategie, mit der Hightech und High-Fashion souverän zusammen spielen. Im selben Jahr lancieren Sonja & Enzo mit dieser neuen Strategie die Hightech Fashion Marke SuperConducTor und erhalten die internationale Ausschreibung der New York Fashion Week. Im New Yorker Headquarter von Samsung USA folgt die Präsentation ihrer Marke in einer weltweit ersten 4-Level-Virtual-Reality Fashionshow.

Die Innovation in Hightech-Applikationen buchstabiert Vincenzo danach noch weiter aus: er entwickelt eine überraschende digitale Technologie für Taschen und mobile Transporteinheiten. Dabei liegt es auf der Hand, dass smarte Innovationen in Accessoires weit über den Luxus-Gütermarkt hinausreichen, und zwar mit vielen Anwendungen, Einsatzmöglichkeiten und Zielmärkten.

Im Frühjahr 2017 treffen die Gründer Wissenschaftler und Ingenieure des Fraunhofer Instituts auf der internationalen Messe Techtextil in Frankfurt am Main: sie können das Institut sofort für ihre Innovationen begeistern. Sonja & Enzo folgen der Einladung des Fraunhofer Institutes IZM nach Berlin, und während des Sondierungsgesprächs wird vor Ort eine Kooperation beschlossen. Unter diesen Voraussetzungen gründen Sonja & Vincenzo ein gemeinsames Unternehmen, die Vintecal GmbH und betten darin die Marke SuperConducTor ein. Im Spätherbst 2017 lernen die beiden Gründer Dr. Ulrich Wesser kennen, der sie in ihrer technischen Konzeption unterstützt und erweitern damit signifikant ihr Team.

Nun – im Oktober 2018 – nachdem die ersten Test-Taschen für die Implementierung der technischen Innovationen fertig sind – beginnt die eigentliche Phase der Technologieentwicklung: ein Fingerprint gesteuerter Reissverschluss, der sich halbautomatisch öffnet und schließt – die ONE-TOUCH-SECURITY entsteht.